HS033 - Golf, Golfclubs, DGV und Marketing

12 . 11 . 2018

Shownotes

Willkommen zur Hook & Slice Golfpodcast Folge 033

Thema der Sendung lautet: Golf, Golfclubs, DGV und Marketing

Gäste der Sendung sind:

Mike Karl - Cntrc.me unter anderem auch zu Gast in Folge HS011

Paul Dyer - www.leadbetter.de

Andreas Zürker - www.az-professionalgolf.com

Alexander Pielok - Facebook Gruppe - Wir lieben Golf

Es gibt ja einen Bereich des Golfsports, der sich um das Image, Nachwuchs, Bestand und so weiter kümmern - sollte. Grob gesagt um Marketing.

Wie sieht es da in Deutschland, beim DGV bzw bei den Clubs aus? Darum dreht es sich in dieser Folge.

Hier ein kleiner Rückblick in das jahr 1971 und wie Golf damals war

Eine Zeitreise ins Jahr 1971

Im August 1971 wurde in Garlstedt die Offene Meisterschaft ausgetragen. Golf ein Freizeitsport für alle? Dieser Frage ging der Reporter vom  Nordschau-Magazin sogar bis zum 19. Loch nach. Ein Beitrag von Sylvia Andreassen

Leider wurde das Video von YouTube entfernt und ihr könnt euch nur noch den Audiomitschnitt im Podcast anhören

Zeitreise ins Jahr 2005

Der Deutsche Golfverband e.V. (DGV) – Etablierung des Golfsports  als integrierte Marketing- und Vertriebs-Plattform   books.google.de

Inhalt:

  • ...Golf zu spielen ist populärer den je, das zeigt allein die Entwiklung der aktiven  Golfspieler, deren Anzahl sich von 252.559 im Jahr 1995 auf 483.172  bis Ende 2004 erhöhte. Die bereits Aktiven schätzen die Exqulisivität und genießen es, unter Ihresgleichen zu sein. Newcomer hingegen wünschen sich einen möglichst preiswerten  Einstieg in den Sport. Sie suchen das Spielerlebnis auf einer  gepflegten Anlage, ohne gleich das Konto für die Mitgliedschaft  plündern zu müssen. Nicht zuletzt deshalb wächst der sogenannte „Graumarkt“. Das sind die jenigen Golfer, die ihre GolfZeche  prellen. Ein Übel, das der DGV verschärft bekämpfen wird, denn er will es sich nicht länger leisten, auf diese Beiträge zu verzichten….
  • ...die Akutsituation neuer Mitglieder muss optimiert werden, auch um die Gefahr einer Überalterung zu bannen. Mehr als die Hälfte (54,1%)  der in Deutschland aktiven Golfer sind 50 Jahre und älter, ….
  • Das mal als Orginalzitat aus dem DGV Bericht von 2005

    Wie sehen denn die Zahlen 2017 aus?

    Mit 644.943 registrierten Mitgliedschaften erreicht die Zahl der organisierten Golfspieler in Deutschland einen neuen Höchstwert. …

    51.293 Neugolfer (8,0 Prozent) stehen 49.508 Personen (7,7 Prozent) gegenüber, die Golf zumindest nicht mehr in einem deutschen Club gebunden ausüben. Darüber hinaus ergeben Marktforschungen, dass insgesamt bis zu 1,8 Millionen Deutsche in unterschiedlicher Intensität innerhalb oder außerhalb der Golfclubs dem Golfsport nachgehen.

    Der Prozentsatz der GolferInnen 2017 im Alter über 50 Jahre liegt bei 64 %

  • Noch vor über 10 Jahren wurde über diese Menschen die nur Golfern wollten als „Graugolfer“ und Zechpreller seitens des DGV betitelt – werden diese Menschen heute immer noch als Zechpreller angesehen oder gab es da ein Einsehen das Verband und Clubs da ggf auf dem Holzweg gewesen zu sein? Immerhin ist die Mehrzahl der Golfer nicht Mitglied und wird von einer „Minderheit“ (überspitz formuliert) in ihren Spielmöglichkeiten behindert.
  • Sind die Zahlen von ca 950.000 GolferInnen ohne Clubbindung von denen der DGV spricht auch in den Clubs bekannt und wie verhält sich ein Golfclub da um diese Kunden auf ihre Anlage zu holen?
  • Müssen die Golfer unbedingt Clubmitglieder werden oder müssen sich die Clubs wandeln und ihr Angebot so ändern, das diese 950.000 GolferInnen nicht ausgeschlossen sind? **Wir lieben Golf**
    Wie bringt man Menschen auf den Golfplatz? Mit einer sehr coolen Aktion wie der Players Challenge Wie können Golfclubs und Pros ihre Kunden besser anbinden und ggf Kontaktieren:
    GolfCntrc.me bietet zum Beispiel nicht nur eine Kundendatenbank mit viele Optionen um Golfer je nach Typ, Spielhäufigkeit, Handicap und und und zu Kontaktieren und zu verschiedensten Events, Übungsstunden usw einzuladen.
    Cntrc.me bietet eine dezentrale, sichere und hochflexible Gesamtlösung für die Bereiche Reservierungen, Kasse, Buchhaltung, Online Shop, Kundenverwaltung und Websitepflege für Dienstleistungsbetriebe **Paul Dyer**
    Wir bieten ein kostenloses Platzreifeangebot, Players Lounge und Online Academy. Erfahrungsberichte über den Zuwachs an Mitgliedern und Kunden bzw Kundenbindung im Bereich Online Academy. **Welche Turnierformate sind besonders gefragt?** Eventturniere, Turniere mit Historie...

    Shownotes

    **Links zu Thema** *Ein automatisch erstelltes [Transcript ist hier zum lesen zu finden](http://www.golf-podcast.de/feeds/hook-slice/HS_025_was_denken_Nichtgolfer_über_Golf.html). Da die Software dazu noch in der Beta steckt, bitte sagt es ihr persönlich, falls ihr Fehler findet.* Wollt ihr Themen vorschlagen oder selber mal als Gesprächspartner mitmachen? * Kontakt über Twitter: @golf_podcast * email: golfpod@golf-podcast.de
  • Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    GG001 - Grasgeflüster

    16 . 03 . 2018

    Shownotes

    Willkommen zur Folge 001 von Grasgeflüster

    Der heutige Podcast ist ein Crossover mit radioFore.de und wir sprechen über Golf und nicht den DGV

    Gäste der Sendung sind:

    Jörg aus Berlin, Golfer und auch Crossgolfer

  • Erklären was ist Grasgeflüster und was wir hier machen wollen
  • Kooperation mit Radio Fore, einem Golf Podcast aus dem Berliner Raum mit dem wir schon mal eine Folge aufgenommen haben - radiofore.de
  • Die Sendung wird dann wechselseitig in beiden Podcast veröffentlicht und anfangen werde ich hier, da Stephan nach Thailand zum Golfen will
  • Hook & Slice Hausmeisterthemen
  • warum gab es so lange keinen neuen Podcast
  • wie viel Arbeit stecke ich in die Vorbereitungen
  • Kommunikation mit Gästen
  • Weitere Turnierdaten auf Hook & Slice Crossgolf

    Shownotes

    • www.meinSportradio.de Wie kann man langsames Spiel bekämpfen und die Attraktivität des Golfsports verbessern? Diese Frage treibt Jack Nicklaus seit Jahrzehnten an. Seit 40 Jahren hat er sich dabei aber vor allem auf einen ganz kleinen, aber elementaren Bestandteil des Golfsports fokussiert. Den Golfball. Den würde er gerne modifizieren lassen, damit er nicht mehr so weit fliegt. Dadurch würden die Plätze kürzer, die Spielzeiten kürzer – alle hätten gewonnen, so Nicklaus, auch die Golfballfirmen. Die sträuben sich aber noch. Désirée Wolff und Malte Asmus sprechen über Jacks Ideen und geben ihre Meinung dazu ab. meinSportradio.de - nurGolf
    • Der Golfball im Fadenkreuz: Gralshüter peilen „Verkürzung“ an - www.golfpost.de Der Golfball im Fadenkreuz.
    • Der "Golden Bear" hat die Idee, dass die Plätze in Amerika ein zusätzliches Rating von der USGA bekommen Das Rating soll sich auf die Länge des Platzes beziehen. Voraussetzung für das Umsetzen....
    **Links zu Thema** *Ein automatisch erstelltes Transcript ist hier zum lesen zu finden. Da die Software dazu noch in der Beta steckt, bitte sagt es ihr persönlich, falls ihr Fehler findet.* Wollt ihr Themen vorschlagen oder selber mal als Gesprächspartner mitmachen? * Kontakt über Twitter: @golf_podcast * email: golfpod@golf-podcast.de
  • Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    HS028 - DGV Imagefilm 2017

    06 . 07 . 2017

    Shownotes

    Willkommen zur Hook & Slice Golfpodcast Folge 028

    Der heutige Podcast ist ein Crossover mit Golfsport.news und wir sprechen über das Image Video vom DGV

    Gäste der Sendung sind:

    Stephan vom Blog und Podcast Golfsport.news

    Jörg aus Berlin, Golfer und auch Crossgolfer

    Shownotes

    Links zu Thema

    Ein automatisch erstelltes Transcript ist hier zum lesen zu finden. Da die Software dazu noch in der Beta steckt, bitte sagt es ihr persönlich, falls ihr Fehler findet.

    Wollt ihr Themen vorschlagen oder selber mal als Gesprächspartner mitmachen?

    • Kontakt über Twitter: @golf_podcast

    • email: golfpod@golf-podcast.de

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    HS027 - EUGCQ2017 - Deutsche Meisterschaft 2017

    10 . 05 . 2017

    Shownotes

    Willkommen zur Hook & Slice Golfpodcast Folge 027

    Heute dreht sich alles um die Deutsche Crossgolf Meisterschaft 2017 in Mannheim

    Gäste der Sendung sind:

    Dieses mal sind so viele Gäste und ich ja auch, denn ich war Teil der Starmannschaft und habe mich eben mit ein Paar Teilnehmern des Turniers unterhalten

    Shownotes

    Links zu Thema

    Ein automatisch erstelltes Transcript ist hier zum lesen zu finden. Da die Software dazu noch in der Beta steckt, bitte sagt es ihr persönlich, falls ihr Fehler findet.

    Wollt ihr Themen vorschlagen oder selber mal als Gesprächspartner mitmachen?

    • Kontakt über Twitter: @golf_podcast

    • email: golfpod@golf-podcast.de

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    HS 025 - Was denken Nichtgolfer über Golf?

    05 . 02 . 2017

    Shownotes

    Willkommen zur Hook & Slice Golfpodcast Folge 025

    Thema der Sendung lautet: Was denken Nichtgolfer über Golf

    Gäste der Sendung sind:

    Becci - die-kulturpessimisten.de

    Kati

    Kai - Geschichtenkapsel.de

    Timm - der Holzweg Podcast

    Alle hier mitwirkenden sind Nichtgolfer und damit genau richtig Qualifiziert, um mit mir das Thema zu bearbeiten und zu besprechen.

    Da sie auch für die geniale Wichtelfolge Verantwortlich sind, musste ich sie noch mal als Gäste ins "Studio" holen.

    Leider steht es mit dem Image von Golf nicht zum besten und in der Summe bestätigen das auch meine Gäste

  • Dresscode ist für Nichtgolfer ein Hemmnis und wird nicht verstanden
  • zu viele Regeln und die Unwissenheit darüber halten Menschen auch vom Golfplatz fern
  • die vielen Schläger verwirren
  • Distanzen zum nächsten Golfplatz sind hinderlich
  • Das Image ist selbstgemacht und das Statusgehabe schreckt ab und entgegen aller Beteuerungen, gibt es das immer noch - Golf als Statussymbol
  • Es fehlen simple Einstiegsmöglichkeiten – Lightversion
  • Ein Putter für Luther. Der beste Spruch des Abends.

    Shownotes

    Links zu Thema

    Ein automatisch erstelltes Transcript ist hier zum lesen zu finden. Da die Software dazu noch in der Beta steckt, bitte sagt es ihr persönlich, falls ihr Fehler findet.

    Wollt ihr Themen vorschlagen oder selber mal als Gesprächspartner mitmachen?

    • Kontakt über Twitter: @golf_podcast

    • email: golfpod@golf-podcast.de

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    HS 020 - fehlende mediale Aufmerksamkeit für Golf

    21 . 06 . 2016

    Shownotes

    Willkommen zur Hook & Slice Golfpodcast Folge 020

    Thema

    Hier ist wieder ihr Gastgeber und heute soll es um die Frage gehen: Hat Golf eine fehlende mediale Aufmerksamkeit?

    Wie gewohnt, kann ich das Thema nicht ganz allein beackern und habe mir deswegen wieder Gäste eingeladen

    • Dany Ristl, Dany war schon in Folge 010 (aus dem Leben eines Golfeinsteigers) und Folge 015 (freiwillige Helfer bei Golfturnieren) mein Gast

    • Thorsten Wa.

    • Benjamin Renner

    Shownotes

    Ich werde hier Stichworte und Fragen die im laufe des Podcast aufgekommen sind, noch einmal nennen.

    • Kommt Golf in den Zeitungen vor?

    • www.Spieltgolf.de - DGV Werbefilm

    • Deutschland braucht einen Golfer der Sex hat

    • Hast du noch Sex oder spielst du schon

    • Warum bekommt man fast keine Infos zu den DGV Liga in den Medien

    • Streamen ins Internet ist möglich, Crossgolf hat es bewiesen 2014 bei der Europameisterschaft in Köln bewiesen

    • warum ist kein Golf in der Tageszeitung?

    • Wer oder was ist die Zielgruppe für Golfberichterstattung?

    • Fehlen Hochklassige Golf Turniere in Europa um mehr Aufmerksamkeit zu generieren?

    • Sind 4 Tage Zählspiel noch aktuell oder braucht Golf ein neues spanenderes Turnier Format?

    • haben wir die falschen Golfkommentatoren im Fernsehen

    • Gute Golfberichterstattung kommt von www.meinSportradio.de mit der Sendung Nur_Golf

    • es fehlt an Lokalpresse um Golf ins Bewustsein zu bringen

    • Warum wird die Deutsche Golf Liga nicht besser vermarktet?

    • Wenn man sieht, wie Deutschland Werbung macht, dann gute Nacht. Hier als Vergleich der Golf Werbespot Deutsch vs.USA

    • Warum ist die Aufmerksamkeit für Golf in Österreich höher?

    • Warum gibt es keine Schulgolf Ligen in Deutschland und bringt somit die Jugend auf die Plätze?

    Links zu Thema

    http://www.nurgolf.de - wie kann der golfsport attraktiver werden

    Wahrnehmung und Wirklichkeit - So wird Golf in den Medien von Golfer und Nichtgolfer Wahrgenommen - link geht zu GolfPost.de

    Auch auf Facebook wird fleißig diskutiert

    Auf Golf.de wurde ein alternatives Turnier Format vorgestellt, das auch Spannung verspricht und nach Schlag den Raab aufgebaut ist

    Wollt ihr Themen vorschlagen oder selber mal als Gesprächspartner mitmachen?

    • Kontakt über Twitter: @golf_podcast

    • email: golfpod@golf-podcast.de

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    HS 018 - Kinder und Jugendgolf

    27 . 02 . 2016

    Shownotes

    Willkommen zur Hook & Slice Golfpodcast Folge 018

    Thema

    Bevor es hier richtig los geht, habe ich zwei Hausmeisterthemen für euch.

    Punkt 1 betrifft die letzte Folge mit dem Namen Podwichteln 2015 - Golf ja nur welches? Dazu geht mein Dank an die Geheimen Wichtel die mir erst im Januar bekannt wurden. Lieben Dank lieber Greifklauen Podcast für die Interessante Folge, ihr könnt auch dieses Jahr wieder eine Folge übernehmen.

    Punkt 2, der betrifft die heutige Aufnahme Technik. Die Folge heute wird mit der Software Studiolink aufgezeichnet und deswegen möchte ich mich beim Entwickler Sebastian Reimers bedanken. Gleichzeitig möchte ich mich aber auch entschuldigen, falls ich hier bei der Aufnahme irgendwas verkacke.

    Punkt 3, der Hook & Slice Golfpodcast hat Geburtstag. Am 15.02.2013 wurde die erste Folge veröffentlicht. Danke, das sich der Podcast auch durch meine Gesprächspartner so entwickelt hat.

    Kommen wir aber zum heutigen Thema: Kinder- und Jugendgolf

    Wie gewohnt, kann ich das Thema nicht ganz allein beackern und habe mir deswegen wieder Gäste eingeladen

    Shownotes

    Bevor ich in das Thema einsteigen will, eine kurze Frage: Wann seid ihr in Golf eingestiegen?

    • Ab welchem Alter ist es eigentlich Sinnvoll, als Kind mit dem Golfen anzufangen?

    • Welches Equipment ist das richtige, worauf müssen Eltern beim Thema Equipment achten?

    • Frage zum Preis, wie teuer ist Kindergolf in Deutschland neben der Ausrüstung eigentlich?

    • Wie hoch ist die Kinder Dichte in den Clubs die ihr kennt?

    • Was wird diesen Kindern geboten in den Clubs?

    • Aus welcher Klientel kommen die Kinder oder überspitzt gefragt: Arbeiter- vs. Beamtenkinder?

      • Wird Golf seinem Ruf als Sport der Reichen gerecht?

      • es fehlen Kinder die sich Hoch kämpfen wollen - Beitrag im Internet
    • Wird in den Clubs in denen ihr spielt und die ihr kennt - Aktive Werbung für Kindergolf gemacht in Bezug auf Nachwuchsgewinnung?

      • Golf als Schulsport oder Golf AG

      • es fehlen Hauptamtliche Betreuung im Bereich Kinder- und Jugendgolf
    • Gibt es bei Euch die Möglichkeit mit einem Kind unter 10 auf den Platz zu gehen? Ggfs auch ohne Platzreife, sofern das Kind mit einem Erwachsenen spielen würde?

      • es gibt etliche Golfplätze, wo man ohne Platzreife im Kinderbereich auf den Platz darf
    • Wie ist eure Erfahrung in Bezug auf Unterstützung von Kindergolf in den Clubs?

    • Wie sieht gutes Jugendtraining aus?

      • Wird zu wenig Strategie- und Taktiktraining auf dem Platz gemacht?

      • Was macht man mit den Kindern für Sachen beim Unterricht und wie viel Training ist sinnvoll für Kinder?
    • Ab wann sollte mein Kind welche Turniere spielen?

    • Wo finde ich Turniere für meine Kinder....

    • Gibt es so etwas wie eine regionale oder nationale Kinder- und Jugendliga

      • Wenn, ist das mehr individual oder Teamsport?

      • Wird nach Handicap gespielt oder Profi Golf als reines Zählspiel?
    • Gerade in Bezug auf den SolheimCup, gibt es auch eine Matchplay Serie?

    • Wie ist die Berichterstattung in Sachen Golf bei euch in der Presse?

    Links zu Thema

    USKids Golf Championship - "the short game"

    Disskusions Beitrage im Spicy Forum - "The Short Game"

    Golfclubs mit Familientraining?

    Es gibt im Jahr 2015 - rund 1.900 Kinder weniger im DGV

    Why Kids Quit Sports - changingthegameproject.com

    Golf Journal Nr.2 2016, Seite 61. Statement von Herrn Neumann vom DGV mit möglichen Ursachen zum fehlenden Nachwuchs in Golf

    GolfPost - Eine Rutsche vor dem Clubhaus reicht nicht

    Bitte auch die Kommentare lesen...

    www.golfjugend.info/

    5 ways to offer junior golfers and beginners a better experience | GolfWRX

    Wollt ihr Themen vorschlagen oder selber mal als Gesprächspartner mitmachen?

    • Kontakt über Twitter: @golf_podcast

    • email: golfpod@golf-podcast.de

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    012 Hook und Slice Golf Podcast

    28 . 01 . 2015

    Shownotes

    Willkommen zur Hook & Slice Golfpodcast Folge 13 mit dem Thema: Golf Turnierlandschaft in Deutschland Episode 1

    Leider wie auch schon das letzte mal, mit einer recht großen Pause zwischen den Folgen und mit einem Thema, das so für jetzt noch gar nicht geplant war.

    Bevor wir los legen möchte ich mich noch bei Raidenger.de bedanke, der uns hier den Channel zum quatschen zur Verfügung stellt.

    Wie die meisten sicherlich Mitbekommen haben, sind die Golf Turnierserien in eine neue Saison gestartet und Martin Kaymer ist ganz knapp an seinem ersten Sieg in diesem Jahr vorbei geschrammt. Dazu sind mir dann auch ein paar Fragen eingefallen und da sollen mir meine Gesprächspartner helfen.

    meine Gesprächspartner heute sind:

    Themen

    Als Thema habe ich heute, Golf Turnierlandschaft und Organisation und auch, wie Funktioniert das in Deutschland und was haben wir denn eigentlich.

    Links

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    011 Hook und Slice Golf Podcast

    13 . 11 . 2014

    Shownotes

    Willkommen zur Hook & Slice Golfpodcast Folge 12 mit dem Thema: aus dem Leben eines Golfeinsteigers

    meine Gesprächspartner heute sind:

    Themen

    Es gab leider eine etwas längere Pause, die sich daraus ergab, das meine Gesprächsparner Arbeitsbedingt keinen passenden Termin finden konnten - an dem alle konnten. Was im Nachhinein auch gut war, denn auf einmal veröffentlichte GolfPost.de in loser Folge 4 Themen die der DGV auf seiner Verbandstagung am 29. November 2014 seinen Mitgliedern zur Abstimmung vorlegen wird.

    Diese 4 Themen überschnitten sich zum Teil recht stark, so das ich das ganze Thema noch einmal geändert habe und heute mit meinen Gästen nur über die 4 sprechen möchte.

    Im Frühjahr kam der DGV mit einer Meldung an die Öffentlichkeit, die aufhorchen ließ: DGV über Platzreife, Mitgliedschaft & Hologramm: “Wir stellen alles in Frage” - GolfPost.de

    Mittlerweile sind die in einzelnen Kommissionen erarbeiteten Vorschläge, so weit, das sie der Öffentlichkeit präsentiert und von GolfPost vorgestellt werden.

    Links

    Kommentar von Mike Karl zum Golfpost Beitrag der Image Kampangne:

    Sehr geehrter Herr Nothelfer, liebe Kollegen, Clubmanager, Golfspieler und sonstig involvierte,

    als erstes frage ich mich natürlich, wer außer dem Präsidenten der „PGA of Germany“ noch der Kommission angehört die mit Marketingfachwissen ausgestattet dieses Konzept ausgearbeitet hat, denn angesichts der bisher bekannten Begriffe, Zahlen und Zielgruppen möchte ich vorschlagen, dass diese in 3 Jahren geschlossen ihren Hut nehmen, wenn man feststellt, dass die anvisierten Ziele nicht erreicht wurden.

    Apropos anvisierte Ziele:

    Nach wie vor, fehlen konkrete Aussagen des DGV zu den anvisierten Wachstumszahlen in den nächsten 5-10 Jahren. Zwar ist klar, dass der Großteil der deutschen nicht Golf spielt, dies aber mit dem Pool an potentiellen Golfspielern gleich zu setzen ist Quatsch. Ich bleibe bei meiner Aussage von vor ein paar Wochen: Signifikant über die 700.000 Golfspieler wird es in Deutschland in den nächsten Jahren nicht geben.

    Zu den Zielgruppen aus dem Cross-Media (hierzu später mehr) Konzept.

    Man konzentriert sich wohl auf „etablierte (62 Jahre)“ und „aufstiegsorientierte (45 Jahre)“ Menschen (Männer) mit einem NETTO Haushaltsnettoeinkommen von > 3.100 €. Dabei wird schon mal komplett außer Acht gelassen, dass in Deutschland nicht die Männer alleine größere Kaufentscheidungen treffen, sondern dies zu einem erheblichen Teil mit der Partnerin oder in der Familie passiert.

    Eigentlich könnte man an dieser Stelle das Konzept direkt wegen Unbrauchbarkeit schon mal dem Altpapier zuführen.

    ———————————————————————————————————————————————

    Sehr geehrter Herr Nothelfer, liebe Konzeptschreiber,

    die Zielgruppe die Sie umwerben wollen, haben keine Entscheidungskraft und selbst wenn dann, spielen die schon Golf oder wollen es nicht! Dafür haben der DGV und die Clubs in den letzten 25 Jahren nachhaltig gesorgt.

    Da wird auch ein Plakat an einer Bushaltestelle nix ändern. Zumal jemand mit diesem Einkommen, mit dem fetten SUV zur Arbeit, zum Einkaufen und die Kinder in die Schule fährt, aber sicher nicht mit dem Bus!

    ———————————————————————————————————————————————

    Auch spannend sind die beiden anderen Zielgruppen:

    Liberal: 25 Jahre und 2500 € Netto

    Ein 25 jähriger mit 2500 € Nettoeinkommen? In Deutschland? Also wenn es den in ausreichender Zahl gäbe, dann würde der 60-80 Stunden / Woche im Büro sitzen oder im Außendienst Kilometer machen. Wann passt da nochmal die 6 Stunden dauernde Golfrunde in seinen Terminkalender? Ganz zu schweigen von den 6 Monaten die er eigentlich erst mal investieren muss um halbwegs brauchbar zu spielen.

    Postmodern: 57 Jahre und 2900 € Netto

    Der Unterschied zwischen Postmodern und etabliert erschließt sich mir nicht so ganz. Aber vielleicht sind die postmodernen ja die Retter der deutschen Golflandschaft.

    Sehr gespannt bin ich jedoch wie Sie Golf in Verbindung mit „Lebensfreude“ bringen wollen. Von 100 aktiven Golfspielern, kommen doch nach einer Golfrunde 99 komplett frustriert und verärgert ins Clubhaus, weil sie schlecht gespielt haben und sich 6 Stunden mit einer Golfino Schnäpfe und einem Regelpapst haben rumärgern müssen. Klopfen Sie denen doch mal auf die Schulter und fragen nach der empfundenen „Lebensfreude“.

    Zum Begriff Cross-Media.

    Für den DGV ist es doch schon Cross-Media wenn am Abend das im Fernsehen kommt, was am Tag zuvor in der Fernsehzeitung angekündigt wurde.

    Cross Media bedeutet eben nicht, wir nehmen ein Motiv und eine Message und treiben diese durch alle verfügbaren Kanäle (print, online, tv, radio).

    Cross Media bedeutet vielmehr, dass diese Kanäle so intelligent miteinander vernetzt / verbunden werden und den Empfänger integrieren und teilweise zu einer Interaktion auffordern, dass eine Vervielfachung des einzelnen Effektes erzielt wird.

    Eine solche Kampagne für 1,62 Mio Euro / Jahr durchzuführen ist mehr als sportlich. Welche Agentur hat sich dafür denn angeboten? Wie sind die entsprechenden Erfahrungen und Referenzen dieser Agentur?

    Wo wir gerade beim Geld sind.

    Die im Konzept genannten Zielgruppen (so unsinnig sie sein mögen) erreicht man wohl am ehesten über die öffentlich rechtlichen Sender ab 18.00. RTL2 mit Frauentausch (HartzIV Hausfrau tauscht mit Profimutti) oder VOX Goodby Deutschland (wir wandern mit 1000 € aus) sind da wohl eher ungeeignet.

    Laut Preisliste 2014 des ZDF liegen hier die Wochenpreise für Werbespots mit 20-30 Sekunden Länge und 3-6 Ausstrahlungen / Woche bei 72.000 € – 182.000 € je nach Jahreszeit.

    Mit dem Jahresbudget von 1,6 Mio € könnte man also ganze 12 Wochen (bei 127.000 € Durchschnittspreis / Woche) im ZDF Fernsehwerbung schalten.

    Das macht 1 Woche / Monat.

    Es gibt aber ein paar Haken an der Sache:

    • Der Spot ist noch gar nicht konzipiert oder produziert

    • Es gibt mehr als einen relevanten Sender der Spots ausliefern müsste

    • Cross Media ist es erst wenn man Print, Online und Radio auch mit einbezieht

    Den „liberalen“ mit 2500 € Nettoeinkommen und 25 Jahren Altersdurchschnitt bekommen Sie am ehesten auf den Sendern der ProSiebenSat1 Media AG.

    Auszug aus den Mediadaten:

    „Zielgruppe: 14 bis 49 Jahre, besondere Kennzeichen: jung, gebildet, einkommensstark“

    „Technische Reichweite in HH (Haushalte): 35.500.000“

    Da zahlen Sie PRO SPOT auch gerne mal 340.000 € (knapp ¼ des Jahresbudgets)

    ———————————————————————————————————————————————

    Sehr geehrter Herr Nothelfer, liebe Konzeptschreiber,

    das ist doch alles Augenwischerei. Das von Ihnen eingeplante (und bei weitem noch nicht erreichte / genehmigte) Budget reicht für ein paar Flyer und online Werbebanner und vielleicht für einen RBB / SWR3 / BR3 Radiowerbespot, aber doch nicht für eine Cross Media Kampagne die im Verlauf von 3 Jahren das Image des Golfsports aufpolieren oder gar drehen UND für einen Boost an Mitgliedern sorgen soll.

    ———————————————————————————————————————————————

    Unterm Strich sichert sich der DGV aber hinsichtlich des drohenden Misserfolges bezüglich der Kampagne durch eine Abwälzung der Verantwortung auf die Clubs ganz gut ab.

    Zitat StQ: „Die Club müssen bereits sein, sich tatsächlich mit Marketing zu beschäftigen und auch weiteres Geld in die Hand zu nehmen“.

    Heißt übersetzt: „Wenn die Kampagne nicht greift, sind die Clubs schuld, denn die haben sich dann doch zu wenig mit Marketing beschäftigt und auch zu wenig Extrageld in die Hand genommen. Wir (der DGV) haben ja alles getan was wir tun konnten.

    ———————————————————————————————————————————————

    Sehr geehrter Herr Nothelfer, liebe Konzeptschreiber,

    Sie halten sich konsequent an erst kürzlich getroffene Aussagen:

    “Wir müssen Abstand nehmen von oberflächlichem Aktionismus – zum Beispiel eine Imagekampagne für zweieinhalb Millionen Euro, einige bunte Bilder, aber dahinter ist nichts. Das wäre fatal.”

    Mit einem völlig am Markt vorbei gedachten Konzept für 4,9 Mio Euro haben sie diesen Abstand ja einfach mal vergrößert, fast verdoppelt. Sauber gemacht.

    ———————————————————————————————————————————————

    Vorschläge:

    Zuerst würde ich mal jedem einzelnen Club, dem wirtschaftlich das Wasser bis zum Hals steht (das dürften in Deutschland wohl so einige sein), empfehlen, gegen das Konzept zu stimmen und den DGV einfach mal DGV sein lassen. Sie haben ein ungefähres Einzugsgebiet von 100 km das für die Mitgliedergewinnung in Frage kommt. Weiter fährt in der Regel kaum jemand um 6 Stunden Golf zu spielen. Dieses Einzugsgebiet muss mit geeigneten und finanzierbaren Mitteln bearbeitet werden. Öffnen Sie die Schranken, bieten Sie alternative Konzepte und Angebote an und sorgen sie somit für einen lokalen Imagewandel beim Thema Golf. Wenn das nur 20% aller Clubs in Deutschland machen erreicht man eine fast 100% ige Abdeckung der Zielgruppe (jedoch nicht der die der DGV definiert hat). Mal im Ernst: Was interessiert Sie denn was ein Berliner Bürger über Golf denkt, wenn Ihr Club in Stuttgart beheimatet ist? Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten neue Mitglieder zu gewinnen, ohne Fernsehwerbung ohne 4,9 Mio Euro schweres (Cross Media) Konzept. Vertrauen Sie nicht auf einen (bequemen) zentral gesteuerten Versuch das Image des Golfsports in Deutschland zu verbessern. Ein verbessertes Image garantiert noch lange keine neuen Spieler, sondern nur dass die die bereits Golf spielen nicht mehr schief angeschaut werden.

    Die Clubs denen es wirtschaftlich gut geht, sind bisher auch ohne DGV Cross Media Imagekampagne ausgekommen. Warum jetzt eine?

    Dem DGV rate ich nochmal zu überdenken ob es wirklich Sinn macht, ein Produkt welches nachweislich schlecht von der Zielgruppe aufgenommen wird, einfach einer anderen Zielgruppe anzubieten (jetzt mit Nachdruck durch Werbung) und darauf zu hoffen dass man ein paar verlorene Seelen mehr einsammeln kann, oder ob es nicht viel Sinnvoller wäre das Produkt grundlegend zu verbessern. Und dabei reicht es nicht Teile des Produktes einfach anders zu nennen (flexigolfcard), oder Änderungen am Produkt rückgängig zu machen, die vor Jahren bereits dazu geführt hatten das Produkt noch schlechter zu machen (Hologramm). Damit haben Sie nämlich das Produkt, das vor ein paar Jahren schon schlecht war, einfach wieder aus der Schublade geholt. Anders gesagt: Wenn ihr Schokoriegel nicht gekauft wurde, weil er nach Käse geschmeckt hat, und Sie den Geschmack vor ein paar Jahren auf Fisch geändert haben, dann werden sich die Absatzzahlen nicht ändern wenn Sie den Geschmack wieder auf Käse zurückändern. Erst wenn der Schokoriegel auch nach Schokolade schmeckt, wird dieser Absatz finden.

    Ich freue mich auf das Feedback auf meine populistischen, provokanten, subjektiven und unbequemen Ansichten.

    Mike Karl

    0034 628 252 313 – mail@mikekarl.com – http://www.mikekarl.com

    ———————————————————————————————————————————————

    • wollt ihr Themen vorschlagen oder selber mal als Gesprächspartner mitmachen?

    • Kontakt über Twitter: @golf_podcast

    • email: golfpod@volans.uberspace.de

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    010 Hook und Slice Golf Podcast

    03 . 09 . 2014

    Shownotes

    Willkommen zur Hook & Slice Golfpodcast Folge 010 mit dem Thema: aus dem Leben eines Golfeinsteigers

    meine Gesprächspartner heute sind:

    Themen

    • Was hat euch bewogen mit Golf anzufangen und wie lange spielt ihr selber schon?

    • Wie weit wohnt ihr vom Golfplatz entfernt und wie lange braucht ihr bis hin?

    • Welche Hürden und Hindernisse musstet ihr überwinden

      • wusstet ihr, das man im Ausland ohne Platzreife usw Golfen darf?

      • und das Ausländer spielen dürfen, auch wenn sie keinen Ausweis haben

      • Findet ihr es fair, das man in Deutschland solche Hindernisse hat oder meint ihr - wir sind einfach zu doof um ohne Prüfung golfen zu dürfen
    • Geht ihr mit irgend einem Ziel zum Golf? (z.B. Hdc 1,3, Spaß, Gesundheit, Bewegung in der Natur,...)

    • Was sind eure Lieblings Spielarten und warum?

      • Zähl Spiel

      • Stableford

      • Matchplay
    • Thema Material

      • Welches Material spielt ihr im Moment?

      • wo ist es her?

      • ist Fitting für euch ein Thema?
    • Wie sieht es mit den Profitouren aus, interessieren die euch und was sagt ihr zum RyderCup - Solheimcup?

    Links

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    009 Hook und Slice Golf Podcast

    18 . 07 . 2014

    Shownotes

    Heute gibt es noch einmal ein kleines Update zum Golfpodcast

    Willkommen zur Hook & Slice Golfpodcast Folge 009

    • während in Royal Liverpool die The Open laufen, nehme ich hier diesen Podcast auf

    • diesesmal Kurze Folge, da 2 meiner 3 Gesprächspartner doofe Schichten haben und wir so leider vor meinem Urlaub nicht mehr zusammen finden und somit wird die Folge: "aus dem Leben von Golfeinsteigern" erst nach dem Urlaub aufgenommen

    • Urlaub in Schottland und ich versuche folgende Golfplätze zu spielen:

    • Ullapool - http://www.ullapoolgolfclub.co.uk/fees.htm

    • Kommentare sind erlaubt

    • Teamspeak als Gesprächstool auf podWG.de

    • bisher erzeugten Traffic für die Podcast ausrechnen

      • downloads auf die Folgen schwanken im Moment so zwischen 1500 und 2500 downloads

      • für eine Randsportart ist das doch gar nicht übel

      • Danke dafür, das sich überhaupt jemand mein Gestammel über Golf anhört
    • Themen für die nächsten Podcast:

      • Golfanfänger

      • noch einmal DGV und das Programm 2018

      • Turniersierien in Deutschland

      • Ettikette und der Irrsinn der sich manchmal daraus ergibt
    • Themen vorschlagen

    • Gesprächspartner gesucht

    • Kontakt über Twitter: @golf_podcast

    • email: golfpod@volans.uberspace.de

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    008 Hook und Slice Golf Podcast

    05 . 06 . 2014

    Shownotes

    Heute geht es um das Programm 2018 des DGV

    Vorstellung

    Thema:

    Zuerst gehört habe ich bei Golfpost im Januar zu dem Thema

    Thema ist das Programm 2018 des DGV, welches man sich als PDF herunter laden kann.

    Denis hat dazu schon einmal ein paar Punkte bei sich auf der Homepage heraus gestellt und die sind heute Aufhänger für diesen Podcast. Dann habe ich natürlich auch noch ein paar Fragen die sich aus der PDF ergeben.

    1. Ein verbessertes Golfimage

    2. Eine gezielte Golfergewinnung und -bindung

    3. Ein gestärktes Manegment vor Ort

    4. Vereinfachung der Golfregularien

    5. Integration nicht clubgebundenen Golfs

    link Hinweise und Hintergrund

    • DGV über Platzreife, Mitgliedschaft & Hologramm: “Wir stellen alles in Frage” - www.golfpost.de

    • DGV_Programm2018 - www.golf.de

    • golfnerd.de

    • Einzelne Platzbetreiber verteufeln die Greenfee Spieler und wollen am liebsten das Preisgefüge im Golf wieder anheben - dgv-mitglieder-forum

    Alternative Ideen zum Nachlesen

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    004 Hook und Slice Golf Podcast

    15 . 01 . 2014

    Shownotes

    Aufgeweckt durch einen Artikel über Golf zu Olympia von Petra Himmel "Bei Olympia sollte im K.o.-System gespielt werden", habe ich mir ein paar Gäste eingeladen - um genau dieses Thema mit ihnen zu besprechen.

    Am Intro und Outro habe ich noch mal ein wenig gebastelt. Das Intro kommt von Vvsmusic - Jigger (Traditional goes Rock) und das Outro heißt Pianochocolate - First Sense und ist unter CC an mehreren Stellen im Internet zu finden. Ich habe es bei Jamendo gefunden.

    • Begrüßung

    • Geschichte von Golf bei Olympia

      • erstmals Olympische Disziplin 1900 in Paris

      • letzmalig 1904 in St Louis
    • Frage in die Runde

      • wie findet ihr Grundsätzlich die Idee, Golf wieder als Olympisches Spiel aufzunehmen

      • Ist Olympia für euch mehr ein Einzel oder ein Länderwettkampf?
    • Wer ist für Golf bei Olympia verantwortlich?

      • Welche Organisation steckt dahinter - das IOC sicher nicht, das hat ja nur die Aufnahme beschlossen

      • PGA und ggf. Amateur Verbände wie der DGV, R&A usw???
    • Laut DGV wird ein - ich Zitiere
    
    Der olympische Spielmodus sieht laut Bewerbung vor, dass der Golfwettbewerb an acht Tagen ausgetragen wird, jeweils vier Tage für die Herren und vier Tage für die Damen. Das Teilnehmerfeld soll je 60 Spielerinnen und Spieler umfassen, die pro Tag eine komplette Golfrunde à 18 Löcher spielen. Wer nach 72 gespielten Löchern insgesamt die wenigsten Schläge benötigt hat, gewinnt die Goldmedaille. - Quelle golf.de
    

    Kommentare

    Mach mit und kommentiere diesen Podcast!

    Willst du mich unterstuetzen?

    firtz - Ein Podcast Publisher


    firtz 2.1

    Einfach und schnell podcasten mit firtz. Entwickelt von Christian Bednarek um als Podcast Publisher die Welt zu erobern.


    Firtz-Designs: QuorX II

    Das QuorX-Design wurde von Michael Kaufmann (aka Michael McCouman Jr.) entwickelt.


    Mehr erfahren